Zur Hauptnavigation springen

Zum Inhalt springen

   Suche                                                                              HomeKontaktSitemapImpressumDatenschutz
 

Gemeindeverwaltung

Lammetstr. 3

4426 Lauwil


Schalterstunden:

Montag, 17.00-19.00 Uhr

Donnerstag, 09.00-11.00 Uhr


Tel. 061 941 21 21

Mail: gemeinde@lauwil.ch

Porträt

Lauwil im Herbst 2011

Lauwil oder "Louel", wie die Einheimischen sagen, liegt in geschützter Lage in einer grossen, waldumrandeten Mulde am Fuss der Basellandschaftlichen Jurakette. Das Bergdorf liegt auf 634m und gehört zum Bezirk Waldenburg. Die Zufahrtsstrasse, welche von der Verbindungsstrasse Reigoldswil - Bretzwil abzweigt, führt nur bis zum Dorf, sodass dieses von grossem Durchgangsverkehr bis heute verschont geblieben ist. Das Gebiet der Gemeinde grenzt im Süden an die solothurnischen Gemeinden Mümliswil und Beinwil und erstreckt sich somit bis weit über die Wasserscheide der nördlichen Jurakette. Im Norden und Osten grenzen die basellandschaftlichen Gemeinden Reigoldswil und Bretzwil an. Nur selten folgt die Banngrenze einer natürlichen Grenze. Der Höhenzug Geitenberg - Vogelberg bildet eine starke Wasserscheide, von welcher kleinere Bäche nach allen Himmelsrichtungen abbfliessen. Dieser Höhenzug ist ein sehr beliebter und viel begangener Wanderweg, hat man doch bei schönem Wetter Aussicht bis in die Vogesen und den Schwarzwald auf der einen Seite und über die ganze Alpenkette auf der anderen Seite.

Luftbild von Lauwil
Panoramafoto von der Hohwacht aus

"Vogelberg hööch obe, Bürten unde dra, Louel lyt im Bode, Reigetschwyl im Tal". Dieser Vers, der früher von einheimischen Musikanten in einer Tanzmelodie gesungen wurde, kennzeichnet trefflich die Lage des Gemeindebanns von Lauwil.

meteo | centrale